Lord Folter
Biography

Erinner‘ dich an mich, wenn du meinen Namen vergisst (…)”

Zwar scheint der Name dafür beinahe zu prägnant, jedoch ist die Erinnerung an Lord Folter gerade in Bezug auf seine Konzerte garantiert. Seit 2015 ist der Rapper aus Düsseldorf ein regelmäßiger Gast auf den Bühnen des deutschsprachigen Untergrunds und performt in einem stetigen Balanceakt zwischen Romantik und brachialer Energie. So recht in keine Schublade passend, versammelt er mit seinem Sound ein breit gefächertes Publikum irgendwo zwischen Indiehörern und eingefleischten Boom Bap Puristen. In den letzten vier Jahren erschienen neben diversen Tape- und Featurebeiträgen zwei EPs, die LP “Rouge”, sowie das Kollaboprojekt “Lord Space” auf Vinyl.

Mit etwas über einem Jahr Abstand erscheint im Frühjahr nun das neue Album “1992DAY”, auf dem neben einer bedachten Auswahl an Kollaborateuren erstmals auch auf eigene Produktionen gesetzt wird. Die erste Hörprobe digital in Umlauf gebracht, gibt es das Werk nun gespickt mit dem ein oder anderen Klassiker Live zu erleben.